Ökologischer Gewässerausbau an der Rauhen Ebrach

Landkreis Haßberge

Was wird gebaut?

Das Vorhaben sieht am rechten Ufer der Rauhen Ebrach bei Fluss-km 39,100 - 39,600 eine ökologische Strukturverbesserung, einen Vorlandabtrag und die Herstellung der Durchgängigkeit an den sieben vorhandenen Schwellen auf einer Gesamtlänge von 500 m und einer Gesamtgrundfläche von ca. 10.530 m2 vor. Zudem wird eine Sicherung mittels eines Raubaumes im Bereich einer Engstelle eingebaut um eine Erosion des parallel verlaufenden Weges mit darunter verlaufender Kanalleitung zu verhindern. Es werden 2.400 m3 Bodenmassen bewegt.

Warum wird gebaut?

Ein Bewirtschaftungsziel für unsere Gewässer ist das Erreichen des guten ökologischen Zustands gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Derzeit ist die Rauhe Ebrach, welche dem Flusswasserkörper 2_F076 zugeordnet ist, noch in den unbefriedigenden ökologischen Zustand eingestuft. Unsere Baumaßnahme ist ein wichtiger Beitrag, damit der gute ökologische Zustand erreicht werden kann.

Was soll bewirkt werden?

Ziel ist es, einen besseren Lebensraum für die Gewässerorganismen zu schaffen. Mit den Uferabflachungen, den Flachwasserzonen und den Lenkbuhnen wird die Struktur- und Strömungsvielfalt im Gewässer erhöht. Das Gewässer soll eine stärkere Vernetzung mit der Aue ermöglichen.

Zeitraum der Baumaßnahme

Die Arbeiten werden am Montag, 13.09.2021 beginnen und voraussichtlich Ende September beendet sein.

Lage der Baumaßnahme

Wir bauen zwischen Flusskilometer Fluss-km 39,100 - 39,600 in der Gemarkung Untersteinbach. Der Baubereich liegt östlich der Ortslage Untersteinbach.