Trinkwasservorräte sichern, vor Hochwasser schützen, Gewässer vor Gefahren bewahren, Bäche und Flüsse pflegen und entwickeln

Das Wasser als Bestandteil des Naturhaushaltes und als Lebensraum für Tier und Pflanzen zu schützen, dem Menschen eine verantwortungsvolle Nutzung des Wassers zu ermöglichen und vor den Gefahren des Wassers zu schützen - dies sind die Aufgaben der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung und Ihres Wasserwirtschaftsamtes.

Nitrat im Grundwasser, Phosphor in Fließgewässern und Seen

Mit der Düngeverordnung 2020 sind die Nitratbelastungen im Grundwasser und die Phosphoreinträge in die Gewässer wieder verstärkt in den Fokus gerückt. Sie erfahren, warum und wie das Bayerische Landesamt für Umwelt Nitrat im Grundwasser und Phosphor in Gewässern ermittelt.

Nitrat im Grundwasser
Phosphor in Fließgewässern und Seen
Düngeverordnung

Gewässerrandstreifen in Bayern – Rumpfkulisse für Gewässer 1. und 2. Ordnung online

Ab sofort ist im UmweltAtlas die überarbeitete Gewässerrandstreifenkulisse für die Gewässer 1. und 2. Ordnung einzusehen.
Im nachfolgenden Flyer haben wir Ihnen weitreichende Informationen zur Umsetzung der Gewässerrandstreifen in Bayern zusammengestellt.

Flyer: Gewässerrandstreifen in Bayern - PDF
UmweltAtlas Bayern: Aktualisierte Kulisse

F/E Nutzwasser

Die Regierung von Unterfranken betreibt seit August 2018 ein Forschungsprojekt mit dem Thema " Nutzwasser - Gewinnung und Einsatzmöglichkeiten am Beispiel der Schweinfurter Trockenplatte". Einer der Kooperationspartner ist dabei das Wasserwirtschaftsamt Bad Kissingen.


weiterlesen ...

Informationskampagne "… und Hochwasserschützer"

Hochwasserschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der sich viele Menschen beteiligen sollten. Die Kampagne wirbt für dieses Bewusstsein und für Solidarität beim Hochwasserschutz. Sie zeigt Menschen, die sich privat oder beruflich für den Hochwasserschutz einsetzen. Lassen Sie sich von ihren Geschichten inspirieren. Hochwasserschützer können wir alle sein.

Hochwasser.Info.Bayern

Beurteilung der Erlaubnisfreiheit von Niederschlagswassereinleitungen

Gemäß Wasserhaushaltsgesetz soll Niederschlagswasser ortsnah versickert oder direkt in ein oberirdisches Gewässer eingeleitet werden (§55 Abs. 2 WHG). Ob diese Einleitung genehmigungspflichtig ist oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab und kann mit dem Programm BEN (Beurteilung der Erlaubnisfreihet von Niederschlagswassereinleitungen) geprüft werden.

Weitere Information auf der Internetseite des Landesamtes für Umwelt

Gewässerrandstreifen in Bayern...

... ein Thema, das sehr viele Bürger und Bürgerinnen bewegt und für großes Interesse sorgt. Eine Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte wurden in einem Vortrag für die Pflanzenbauberatungen der AELF Schweinfurt und Bad Neustadt erstellt.

Der Vortrag ist hier nachzulesen...

Webcam im Amtsbezirk

Kontakt zur Bayerischen Staatsregierung

Link extern: Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung